Hans-Joachim Gögl

»Packende Zukunftsszenarien, faszinierende Analysen, ermutigende Entwicklungen. Über diesen Tagen der Utopie liegt so etwas wie ein magischer Zauber.« Peter Niedermair, Herausgeber »Kultur«

Gründer und Künstlerischer Leiter der »Tage der Utopie« gemeinsam mit Josef Kittinger. Leitung, Publikation und Organisation. Die »Tage der Utopie - Festival für eine gute Zukunft« sind jeweils einwöchige Veranstaltungsreihen, die seit 2003 alle zwei Jahre im und gemeinsam mit dem Bildungshaus St. Arbogast|Vorarlberg stattfinden.

Rund 1.300 Teilnehmende besuchen die Workshops, Vorträge, Musik-Uraufführungen und Ausstellungen. Hauptinhalt ist die Präsentation gesellschaftspolitischer Zukunftsperspektiven auf eine wünschenswerte Zukunft. Für jeden Abend wird eine Auftragskomposition an einen zeitgenössischen Musikschaffenden vergeben. Sprecherinnen und Sprecher waren u.a. der Soziologe Hartmut Rosa (Bild), die Hirnforscherin Tania Singer oder Wirtschaftswissenschaftler Niko Paech. Zu jedem Festival erscheint ein Buch, eine CD sowie eine Video-Dokumentation (s. www).

2011 wurde die beiden Gründer des Festivals mit dem Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung ausgezeichnet.

www.tagederutopie.org