Hans-Joachim Gögl

»Die Montforter Zwischentöne schauen in die Zukunft der Musikfestivals und geben dem Festspielgedanken einen neuen Sinn.« Neue Zürcher Zeitung, Michael Stallknecht

Grundkonzeption und Künstlerische Leitung der »Montforter Zwischentöne«. Gemeinsam mit dem deutschen Pionier neuer Konzertformate und Co-Gründer/Gesellschafter des Radialsystems Berlin Folkert Uhde, Entwicklung einer zeitgenössischen Festivalform für das Montforthaus und die Stadt. Ein 2015 eröffnetes Konzert- und Kongresshaus in Feldkirch|Vorarlberg. Fast alle Formate, die wir im Rahmen des Programms zeigen sind Neuentwicklungen und Uraufführungen.

Unser Programm verbindet unsere Erfahrungen in unterschiedlichen Formen des Zusammenspiels von Neuer und Alter Musik, Alltagskultur und gesellschaftspolitischen Fragestellungen. Dabei ist uns die Zusammenarbeit regionaler Ensembles und Experten mit internationalen Künstlern wichtig und eine lebendige Verbindung unserer Schwerpunkte mit vorhandenen Kompetenzen und Institutionen der Stadt und ihrer Bewohner. Unsere Reihe umfasst drei verlängerte Wochenenden pro Jahr seit Februar 2015.